Tierheilpraxis Stefanie Kohlhaas 

Tiere natürlich heilen


Mykotherapie – Heilende Pilze für unsere Tiere

 

Die Mykotherapie ist eine ganzheitliche Heilmethode die immer das Lebewesen in seiner „Gesamtheit“ in den Mittelpunkt stellt.

Sie zielt, im Sinne der Naturheilkunde, vor allem auf die Beseitigung der Ursachen einer Krankheit ab, sowie auf die Linderung der Symptome. Heilpilze dienen dazu die Gesundheit zu erhalten und das Immunsystem zu regulieren.

In der traditionell chinesischen Medizin (TCM) werden Heilpilze schon seit Jahrtausenden eingesetzt und sind somit ein fester Bestandteil asiatischer Heilkunst. Sie gehören zu den hochwertigsten und wirksamsten Arzneimittelgruppen der Traditionell Chinesischen Medizin. Heilpilze werden synonym auch Vital- oder medizinisch wirksame Pilze genannt.

Die Mykotherapie unterstützt den Organismus beim Wiedererlangen der Homöostase – des inneren Gleichgewichts aller im Körper stattfindenden Funktionen. Hierzu gehören unter anderem die Regulation des Immunsystems, das Enzym- und das Hormongleichgewicht und der Spurenelement- und Mineralstoffhaushalt. Die Behandlungsmöglichkeiten reichen von der Prävention bis hin zur effizienten Behandlung von akuten und von chronischen Erkrankungen.

Aufgrund ihrer ausgeprägten Selbstheilungskräfte reagieren Tiere weitaus sensibler und schneller auf die Pilzwirkstoffe, als der menschliche Körper.


Unterstützend kann diese Therapiemethode bei den folgenden Erkrankungen eingesetzt werden:

-Allergien

-Borreliose

-Autoimmunerkrankungen

-Schilddrüsenerkrankungen

-Entgiftungen

-Warzen

-Fellprobleme

-Parasiten

-Herzerkrankungen

-Begleitend bei Tumorerkrankungen

-Lebererkrankungen

-Lipome

-Entzündungen der Bauchspeicheldrüse

-Schleimhautentzündungen

-Verdauungsstörungen

 

Wichtig: In meiner Tierheilpraxis verwende ich nur Heilpilze in Bioqualität, die in Deutschland angebaut, gewachsen und verarbeitet wurden.